H3–Yin-Yang-Schaltstück
H3–Yin-Yang-Schaltstück H3–Yin-Yang-Schaltstück

H3–Yin-Yang-Schaltstück

Stückpreis: 69,00 EUR
(inkl. 0,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Beschreibung
H3-Sensor zur Unterscheidung der Polaritäten (Yin und Yang)
Der Yin-Yang-Schalter ist ein Zubehör für die H3-Antenne, mit dem YIN und Yang Eigenschaften von Strahlungen unterschieden werden können. Seine Schaltereigenschaften leiten sich aus der unterschiedlichen elektrischen Durchlässigkeit ab. Er wird unten in die Öffnung des Handstückes eingesetzt. Zwei Schalterstellungen sind möglich: Der Schriftzug „YIN“ zeigt nach vorn (zum Benutzer hin), wenn „YIN“-Energie getestet werden soll. Umgekehrt weist der „YANG“-Schriftzug nach vorn, wenn es sich um „YANG“-Energie handelt.Herzstück des Yin-Yang-Schalters ist eine Germanium-Diode, die besonders sensibel auf hochfrequente Strahlungen reagiert und durch ihre einseitige Sperrwirkung eine sichere Unterscheidung der Polarität zulässt. Eine Diode benötigt in der Elektrotechnik eine geringe Spannung, um eine Sperrwirkung zu erzeugen. Es hat sich jedoch bei radiaesthetischen Testungen herausgestellt, dass offenbar im feinenergetischen Bereich diese Sperrwirkung auch ohne physikalisch messbare Spannung erreicht wird.Was ist Polarität? Was ist Polarisation?Der Begriff kommt von griech. polos „Drehpunkt, Erd-, Himmelsachse“ und beschreibt die Gegensätzlichkeit, das Vorhandensein zweier gegensätzlicher Pole, d.h. zweier Punkte (Bereiche) mit unterschiedlichen Anziehungskräften (Ladungen), die miteinander in Beziehung stehen. Das Prinzip der Polarität findet sich in dynamischer Form (d.h. bewegendes Wechselverhältnis) in der chinesischen Philosophie vom Yin und Yang wieder.Polarität beschreibt das Vorhandensein von Start- und Zielpunkt (Sender und Empfänger). Polarisation beschreibt dagegen die Schwingungsrichtung der zwischen diesen Polen u.U. verlaufenden Strahlung. Ein Stabmagnet z.B. besitzt einen Nord- und einen Südpol, an denen die Magnetfeldlinien jeweils gebündelt aus dem Stab heraustreten. Die radiaesthetische Prüfung senkrecht über diesen Polen mit einem Pendel ergibt jeweils gegensätzliche Rotationsbewegungen. Die Polarisation der Feldlinien bleibt jedoch in ihrem gesamten Verlauf gleich (in der Regel linear polarisiert).Ein Baum weist auch eine Polarität auf: Das Wurzelgeflecht ist „Yin“ (-), die Krone ist „Yang“ (+). Ist er drehwüchsig, ist er links- oder rechtsdrehend polarisiert. Mit dem Yin-Yang-Schalter lässt sich bei jedem Holzbrett die Wuchsrichtung bestimmen.

 

Gebrauchshinweis:

Der Schalter wird in die untere Rundöffnung des Handstückes der arbeitsbereiten Antenne mit leichtem Druck soweit eingeschoben, dass die Goldkontakte die Leiterbahnen berühren. Es sind zwei Stellungen möglich: Ist die Aufschrift „Yin“ und gleichzeitig die Beschriftung der Platine sichtbar, ist die Antenne auf „Yin“ eingestellt, umgekehrt ist „Yang“ und die Platinenbeschriftung sichtbar, ist „Yang“ zu ermitteln.