Transpersonale Heilweisen

Fachausbildung Geistiges Heilen mit schamanischen Möglichkeiten.

Diese Fachausbildung vermittelt eine anwendungsorientierte Grundlage für geistiges Heilen, schamanische Praktiken und begleitende Theorie. 

Sie ist für Beginner ebenso wie für Menschen geeignet, die professionell bereits in Heilberufen tätig sind und zusätzlich mehr mit den „übersinnlichen“ Ebenen der vielschichtigen Heilungsmöglichkeiten bekannt werden möchten. Beginner bekommen Sicherheit im Umgang mit nichtalltäglichen Wissen und eigenen Wahr-nehmungen. 

Wir erweitern unser Bewusstsein und unsere Empfindungen in praktischen Übungen mit den Techniken uralter indigenen Vorfahren, wodurch unsere persönlichen Wurzeln zu unserer eigenen Kultur wieder erfahrbar werden. Aber auch traditionelle Heilweisen aus unserem Lebensraum kommen nicht zu kurz.

Anliegen dieser Ausbildung sind:

  • an altes Wissen anknüpfen, Neues zu lernen und einfließen lassen sowie dann die spürbare Verbindung (wieder)herzustellen. 
  • durch neue, eigene Erfahrungswege immer mehr erkennen, das die Natur beseelt ist, Natur und Mensch nicht getrennt sind sondern eine Ganzheit bildet. 
  • Lernen in kleiner Gruppe, wo viel Platz für die persönliche Entdeckung der inneren schlummernden Fähigkeiten und deren Entfaltung und Erweiterung ist.

Vertiefendes Wissen über die drei Immunsysteme

Weitere Elemente, sind Ausflüge an geomantisch interessante Orte in der Nähe des Seminarortes, Wahrnehmungsschulungen, Aura sehen auf natürliche Art, Möglichkeiten der Steigerung der eigenen Intuition, Techniken das Wesen von Pflanzen und Steinen zu spüren, andere nichtalltägliche Wahrnehmungen zu erleben, Umgang mit Persönlichkeitsabspaltungen, anpirschen an z.B.: gibt es verbotene Märchen oder Pflanzen und wenn ja warum, u.v.m.

Die Wissens- und Erfahrungsvermittlung besteht aus praktischen Übungen, Gesprächen und Vorträgen in individuellen kleinen Gruppen. So bleibt immer genug Zeit für Fragen, Anregungen und persönlichen Hilfestellungen. In diese Fachausbildung mit Zertifikat fließen die schon vorhandenen eigenen Fähigkeiten, Möglichkeiten und Stärken ein, werden geordnet und mit dem neuen Wissen verknüpft

Natürlich haben wir auch Freude und Spaß in der Ausbildung!

Ich freue mich auf alle Menschen die spüren, dass diese Themen für sie richtig und wichtig sind und mich finden.

Die gesamte Ausbildung besteht aus diesen 6 Wochenendmodulen, die innerhalb des Jahres belegt werden können. Bitte versteht, dass ich nach Modul 2 keine Quereinsteiger mehr annehme, da eine Gruppe bei solch vertraulichem Zusammensein intensiv zusammen wächst. Auf besonderen Wunsch auch Modul 7 mit Chakrenenergiearbeit.

Die einzelnen Module der Fachausbildung

1. Der Impuls

Erste energetische Reinigung, gemeinsames Trommeln, äussere Techniken und Hilfsmittel wie Trommeln, Rasseln, Räuchern und wie, warum, wo und bei wem setze ich sie ein, eigene Zugänge kennen lernen wie Träumen, Stille, Meditation, Energien spüren mit Pflanzen, Steinen, Fotos, erste schamanische Übungen im geistigen Heilbereich, auch Partnerübungen, u.v.m. Krafttiersuche. Erste Klangerfahrung mit Stimmgabeln.

2. Innere Techniken

Hilfsmittel wie Trancereisen auf den Klängen der Trommel, Energie von Fotos erspüren und nutzen, Kontakt zu Pflanzen- und Steingeistwesen, erlebbare Geomantie und Kontakt zur nichtalltäglichen Wirklichkeit zum nutzen von Heilräumen, persönlichen Geistführer/in, Lehrer/in suchen, Geomantie an den Externsteinen erleben, Naturwesen spüren und sehen, als Besonderheit und Geheimnis u.U. die Hüterin der Externsteine sehen und kennen lernen dürfen.

3. Heilende Hände

Magnetopathie traditionell, Handsensiblisierung, schamanischer Röntgenblick, einfühlen in eine andere Person/Pflanze/Stein. Farben, Licht, Bilder, Fotos beim Gebrauch der Heilungskräfte, praktische Anwendung bisher gelernter Techniken und Möglichkeiten, vertiefende Arbeit mit Klang. Eigene Blockaden erleben mit Hilfe abgestimmter Stimmgabeln auf Körperbereiche und wie reagiert ein Heiler/in darauf, die Macht meiner Hände: praktisches Erleben der universellen Kraft (Gott, Licht, Quelle u.a.) und Übertragung auf andere Lebewesen durch die Hände (Bahnung schaffen!) um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

4. Heiliger Rauch

Energetische Reinigung von Körper, Geist, Seele und Räumen. Der heilige Rauch. Einsatz der Rassel, Vertiefung geistiges Heilen, die Elemente Feuer – Wasser – Erde – Luft und Himmelsrichtungen mit den dazugehörenden Hüter/innen, Reisen in anorganische Welten, Orakelkraft, u.v.m.

5. Pflanzengeister

warum wurden Heilpflanzen verteufelt, verboten oder zu Drogen gemacht? Heilung mit den Pflanzengeister z.B. Pflanzengeist Fliegenpilz, Ayahuasca (keine echten Substanzen!), Mudras, Körperhaltungen, erste Einführung in die Seelenrückholung (psychologisch: Persönlichkeitsabspaltung), Entspannung mit Klangschalen, Heilung mit/durch die schamanische Trommel/Rassel,

6. Übergänge

Einladungstrommeln für hilfreiche Geistwesen, Sterben und Tod und was dann? Ahnen und ggfls. ihre Heilung, Stammbaum, erweiterte hypnotische Rückführung zu schamanischer Rückführung hin zur Traumaheilung usw.